Hurra, hurra der Schnee ist da!

Liebe Patientenbesitzer,

nun sind auch wir im „Winterwonderland“ angekommen! Ihre Fellnasen werden den Schnee lieben. Wir möchten Ihnen auf diesem Wege ein paar nützliche Tipps zukommen lassen, sodass sie auch weiterhin mit viel Freude die Winterlandschaft genießen können:

  • Kontrollieren Sie nach jedem Spaziergang die Pfoten. In den Zwischenzehenbereichen können sich Schnee und Eiskonglomerate festsetzen und eine Entzündung verursachen.
  • Cremen Sie vor dem Spaziergang die Ballen mit Vaseline ein. Die Fettschicht ist pflegend und schützt die Ballen vor Salz und Streugut.
  • Achten Sie unbedingt darauf, dass Ihr Liebling keinen Schnee frisst. Das geschmolzene Eiswasser kann schwere Verdauungsstörrungen verursachen. Falls ihr Tier einen blutigen Durchfall entwickelt, melden Sie sich umgehend in der Sprechstunde an. Das ist immer als Notfall zu bewerten!
  • Gönnen Sie ihren älteren Gefährten ein neues Outfit! Ältere Hunde frieren aufgrund ihrer reduzierten Fett,- und Muskelmasse schneller als die jüngeren Zeitgenossen. Besonders die Rücken und Bauchpartie sollte stets warmgehalten werden.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Liebling einen wundervollen Wintertag!

Ihr Team der Tierarztpraxis Untermenzing


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.